Sportwetten Prognosen vom Berufswetter – Wer könnte bessere Tipps geben?

Was hat ein Berufswetter, was ein Hobbywetter nicht hat? Seien wir ehrlich, es ist nicht jedem von uns vergönnt, mit einem Hobby wie Sportwetten den Lebensunterhalt komplett bestreiten zu können. Interessant und verlockend ist diese Möglichkeit aber allemal, denn es gibt diese Menschen tatsächlich, denen das mehr als gut gelingt. Wir stehen mit ihnen im regelmäßigen Kontakt und versuchen stets, ihnen ihre Geheimnisse zu entlocken. Der Fokus liegt natürlich auf den Sportwetten Prognosen, aber auch andere Hintergrundinformationen, Fakten und Tipps sind es wert, sie hier zu veröffentlichen.

Nur die wenigsten Berufswetter sprechen offen über ihren wahren Job

Sie werden selten oder gar nicht die Situation erleben, dass Ihnen jemand auf die Frage nach dem Beruf jemand mit "Sportwetter" antwortet. Diese Berufsgruppe verhält sich meist unauffällig und diskret. Woran genau das liegt, kann man nur mutmaßen: Sportwetten zum Geldverdienen gilt als Geheimtipp, denn im Gegensatz zu herkömmlichen Jobs bleiben sie von der Einkommenssteuer verschont, solange man zum Vergnügen wettet und einfach seine Haushaltskasse etwas aufbessert. Ab einer gewissen Grenze ändert sich das jedoch und das Finanzamt verlangt seinen Tribut. Wo genau die Grenzen liegen, kann wohl nur individuell mit dem Steuerberater besprochen werden, hierzu können wir keine verbindliche Auskunft geben. Das Limit wird jedoch sicherlich irgendwo dort angesiedelt sein, wo die Sportwetten-Tipper jeden Monat Gewinne in Höhe eines Monatseinkommens erzielen. Dann kann man sie auch getrost als Berufswetter bezeichnen, denn bei allem Vergnügen ist der Gewinn dann offensichtlich das Hauptmotiv für das Wetten.

Von Beruf Sportwetter werden: Zur Nachahmung empfohlen?

Diese Frage muss sich natürlich jeder Leser selbst beantworten. In unserer Redaktion haben wir darüber diskutiert und die meisten Mitarbeiter wollten nicht so gern mit einem Berufswetter tauschen. Der Grund liegt tatsächlich in der Sache mit dem Finanzamt begründet. Mit Sportwetten Geld verdienen lohnt sich eben gerade deshalb so sehr, weil man keine Steuern abführen muss. Man meldet sich bei einem Buchmacher an, tippt, gewinnt und lässt sich das Geld auszahlen. So sieht es aus, wenn man neben seinem eigentlichen Beruf wettet. Man nutzt dafür Geld, das man extra dafür vorgesehen hat und kann sich theoretisch auch mal Fehler erlauben, ohne dass zum Beispiel die monatliche Mietzahlung gefährdet ist. Sportwetter kann nur ein absoluter Profi sein. Wir würden eher dazu raten, sich ein nettes Nebeneinkommen mit Sportwetten zu schaffen, aber nicht allein darauf zu setzen. So macht es auf Dauer wahrscheinlich mehr Spaß und es entsteht kein übermäßiger Leistungsdruck. Einen Berufswetter für taugliche Wett Tipps zu kennen ist dabei natürlich der absolute Glücksfall.

Das hat ein Berufswetter einem Freizeitwetter voraus

Was ein Berufswetter investiert, was ein Hobby-Tipper in dem Ausmaß nicht leisten kann, ist wahrscheinlich in erster Linie Zeit. Er beschäftigt sich mit Quoten und verfeinert unentwegt sein Wettsystem. Nicht zwei, drei Stunden pro Tag, sondern nach all dem, was wir bisher erfahren haben, an sieben Tagen pro Woche und mindestens acht Stunden täglich. Diese Ernsthaftigkeit ist es, was der Berufsgruppe zum Erfolg verhilft. Permanent scannen sie das Internet nach News ab, keine Surebet bleibt ihnen verborgen. Verlassen sie das Haus, dann niemals ohne ihr Smartphone mit Sportwetten App. Dieses Pensum ist ebenfalls ein Grund dafür, dass wir meinen, die meisten Menschen werden als Amateur-Wetter glücklicher. Sie können vom Engagement der Berufswetter profitieren und kostenlose Tipps abstauben, anstatt sich selbst unentwegt durch Statistiken und Prognosen zu kämpfen.

Diese Ratschläge geben Berufswetter den Freizeitwettern mit auf den Weg

  • * Zu nichts drängen lassen, sondern Schritt für Schritt alle Wettarten testen und immer Expertentipps lesen
  • * Das Rad nicht neu erfinden, sondern auf bewährte Wettstrategien der Profis setzen
  • * Sportarten zum Wetten aussuchen, die man wirklich interessant findet
  • * Jede Wette sehr gut planen und hinterfragen, spontane Kombiwetten mit hohem Risiko vermeiden
  • * Nach einer Testphase zwei oder drei Strategien aussuchen und diese festigen und verfeinern
  • * Selbstkontrolle und strenge Buchführung bei der Höhe der Einsätze, notfalls Limits im Kundenkonto setzen lassen
  • * Täglich nur einen geringen Prozentsatz des Wettguthabens einsetzen
  • * Emotionen unter Kontrolle halten, Niederlagen einplanen und sich bestmöglich absichern, zum Beispiel mit Cash Out
  • * Rituale pflegen, zum Beispiel immer zur gleichen Tageszeit einen Quoten Vergleich durchführen
  • * Mindestens eine gute Sportwetten App für unterwegs herunterladen
  • * Gute Bonusangebote ausnutzen, Gratiswetten nicht ausschlagen

Fazit: Als Sportwetter den Profis vertrauen, aber eigene Fähigkeiten entwickeln und Spaß haben

Geld verdienen mit Sportwetten ist populärer denn je, das steht außer Frage. Genauso, wie nicht jeder Mensch zum Profi-Pokerspieler geboren ist, ist Wetten als Beruf nicht der Regelfall, nur weil man Sportwetten liebt. Für die meisten Menschen ist es viel schöner, solche Aktivitäten im Freizeitbereich zu belassen. Der Vorteil ist, dass man sich an den kostenlosen Tipps der Berufswetter im Internet bedienen kann und eine gute Grundlage für seine Wett-Vorhersagen hat, ohne dafür selbst mehrere Stunden pro Tag recherchieren zu müssen. Auf unserer Seite finden Sie Tipps, die Sie für Ihre Wetten mit hohen Gewinnen brauchen.

Menu